Neue Mobilität Ruhr 9.7.2018 2
HWK Düsseldorf

Neue Mobilität für Unternehmen im Ruhrgebiet: 3. Mobilitätstag in Gelsenkirchen

Kostenfreie Vorträge, Präsentationen, Probefahrten - am 9. Juli 2019 im Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Luftschadstoffe und Lärm belasten zunehmend unsere Städte. Erste Fahrverbote für Dieselfahrzeuge wurden bereits ausgesprochen, und die Städte und Kommunen im Ruhrgebiet geraten zunehmend unter Druck. Daher ist es umso wichtiger, sich schnellstmöglich mit dem Mobilitätswandel im eigenen Betrieb zu beschäftigen.

Auf der kostenfreien Veranstaltung „Neue Mobilität für Unternehmen im Ruhrgebiet“ können Sie Strategien und Lösungen für eine zukunftsfähige Mobilität in Vorträgen und einer begleitenden Ausstellung kennenlernen.

Elektro-, Brennstoffzellen- und Erdgas-Nutzfahrzeuge für unterschiedliche Anwendungsbereiche werden präsentiert, mit denen Sie auch gerne durch eine Probefahrt eigene Erfahrungen sammeln können. Auch Lastenräder/Cargobikes werden ausgestellt, die im innerstädtischen Transport eine kluge Alternative sein können. Darüber hinaus werden Lösungen für betriebliches Mobilitätsmanagement, Ladeinfrastruktursysteme, Stromerzeugungssysteme, Speichertechnologien usw. präsentiert.

Wir laden Sie deshalb zu einer Informationsveranstaltung am 9. Juli 2019, 13:00 Uhr – 18:00 Uhr, im Wissenschaftspark Gelsenkirchen, Munscheidstraße 14, 45886  Gelsenkirchen ein.



Programm 

13:00 Uhr  Empfang und Möglichkeit der Besichtigung und zur Probefahrt
von E-Fahrzeugen

14:00 Uhr  Vorträge Teil 1
Mobilität und KMU in NRW

Prof. Dr. Hans Jörg Hennecke, Hauptgeschäftsführer HANDWERK.NRW
Dieselfahrverbote und Nachrüstmöglichkeiten – Aktuelle Entwicklungen
Dipl. Ing. Stefan Lefarth, HJS Emission Technology GmbH & Co. KG
Elektrofahrzeuge im Gewerbe – was passt zu meinem Betrieb
Andreas Allebrod, eShare.one GmbH
Die Sonne im Tank - elektrisch unterwegs mit Photovoltaik und Speicher
Carl-Georg von Buquoy, EnergieAgentur.NRW

Pause -  Ausstellung und Probefahren

15:45 Vorträge Teil 2
Aktuelle Fördermöglichkeiten für Elektromobilität im Ruhrgebiet
Alexander Waldhelm, ElektroMobilität NRW
Erfahrungen aus der betrieblichen Praxis
Bernd Brüning, Brüning Bad & Heizung GmbH
Ladeinfrastruktur im Unternehmen und unterwegs
Martin Böhm, Präsident Fachverband Elektro- und Informationstechnische Handwerke NRW
Resümee und Ausblick
Gabriele Poth, Leiterin Zentrum für Umwelt und Energie der
Handwerkskammer Düsseldorf

17:00 Uhr Ausstellung und Probefahrten

18:00 Uhr Ende der Veranstaltung

Moderation: Dr. Klaus Landrath, Handwerkskammer Münster

Anmeldung

Fax-Anmeldung

E-Mail-Anmeldung



Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Peter Scharfenberg
Tel. 0208 82055-86
peter.scharfenberg@hwk-duesseldorf.de

Dipl.-Ing. Siegfried Riemann
Tel. 0231 5493-426
siegfried.riemann@hwk-do.de

Dr. Klaus Landrath
Tel. 0251 705-1310
klaus.landrath@hwk-muenster.de



Download

Programm für den 9.07.2019 "Neue Mobilität für Unternehmen im Ruhrgebiet"



Haben Sie Interesse sich als Aussteller auf der Veranstaltung zu präsentieren?
Dann melden Sie sich bei uns.



Veranstalter

Veranstalterlogos WiPaGE 9.7.18

  • Handwerkskammer Münster
  • Handwerkskammer Dortmund
  • Zentrum für Umwelt und Energie der Handwerkskammer Düsseldorf

Förderhinweis

LOGO IC_H 4C Text NRW Pfade CS6
                
LOGO MWide 4C Print Foerderhinweis
                           
Logo MIE - Mittelstand Energiewende



Partner

Partnerlogos WiPaGe 9.7.19

  • ElektroMobilität NRW
  • EnergieAgentur.NRW / Photovoltaik NRW
  • Handwerksoffensive Energieeffizienz NRW
  • Handwerk Region Ruhr
  • Industrie- und Handelskammern im Ruhrgebiet
  • Regionalverband Ruhr
  • Wissenschaftspark Gelsenkirchen
  • Zukunftsnetz Mobilität NRW

Anfahrt zum Wissenschaftspark Gelsenkirchen

Der Wissenschaftspark Gelsenkirchen liegt an den Hauptverkehrsadern des Ruhrgebietes zwischen den Autobahnen A40 und A42 sowie an der Bahnlinie Dortmund-Essen-Köln. Der Flughafen Düsseldorf ist in einer halben Stunde mit dem Auto oder der Bahn (ICE) erreichbar.

Vom Hauptbahnhof Gelsenkirchen gelangt man zu Fuß in zehn Minuten und per U-Bahn (alle 10 Minuten) in zwei Minuten zum Wissenschaftspark.

Der Wissenschaftspark Gelsenkirchen ist auch über das beliebte Bahntrassen-Radwegenetz des Ruhrgebietes gut zu erreichen. Vom Zollverein-Radweg sind es - durch den Skulpturenwald Rhein-Elbe mit Werken von Hermann Prigann - nur wenige Minuten bis zum Technologiezentrum an der Munscheidstraße

Anfahrtsplan und Parkplatzübersicht zum Ausdrucken:   Anfahrtsbeschreibung.pdf



Hinweis:
Diese Veranstaltung wird ganz oder teilweise mit Bild und Ton aufgezeichnet. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie Ihr Einverständnis, dass das Bild und Tonmaterial für Dokumentationszwecke, für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie ggf. auf unserer Webseite, in den sozialen Netzwerken und in den Printmedien verwendet wird. Wenn Sie hiermit nicht einverstanden sind, teilen Sie dies bitte dem Fotografen vor Ort mit.

Dipl.-Ing. Peter Scharfenberg

Fachreferent Klimaschutz und Energiemanagement

Mülheimer Straße 6
46049 Oberhausen
Tel. 0208 82055-86
Fax 0208 82055-77
peter.scharfenberg--at--hwk-duesseldorf.de